Schweigepflicht

Eine erfolgreiche Therapie bedingt auch immer Ihre Offenheit in den Gesprächen. Dem steht selbstverständlich die Verschwiegenheit meinerseits gegenüber.

 

Ärzte unterliegen der Verschwiegenheitspflicht nach dem Strafgesetzbuch. Heilpraktiker sind nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch zur Verschwiegenheit verpflichtet. Der Unterschied besteht im Wesentlichen im Rahmen von Gerichtsprozessen. Auch dort darf der Arzt keine Aussage ohne Entbindung von der Schweigepflicht durch den Patienten machen. Ein Heilpraktiker hat demgegenüber kein Aussageverweigerungsrecht. In jedem anderen Fall können Sie von mir die gleiche Verschwiegenheit wie von Ihren Ärzten erwarten.

 



 

 




Anrufen